Brandschutzverglasung Schüco ADS80FR60

Brandschutzverglasung Holz
Brandschutzverglasungen

nach DIN 4102-13

Produktion, Lieferung und Montage von
Brandschutzverglasungen und Glastrennwänden
in den Feuerwiderstandsklassen
G30 | F30 | F60 und F90 gem. ABG / ABZ ...

Slider

Brandschutzverglasung Schüco ADS80FR30

Unsere hochfeuerhemmenden Brandschutzverglasungen vom Typ Schüco ADS80FR60 sind nach DIN 4102-13 geprüft und in der Feuerwiderstandsklasse F60 für die Innen- und Außenanwendung klassifiziert. Der Rahmen dieser Brandschutzverglasungen besteht aus hochwärmegedämmten Aluminiumprofilen deren Profilkammern mit nichtbrennbaren Isolatoren gefüllt sind. Entsprechend der Systembezeichnung beträgt die Bauteiltiefe einer Brandschutzverglasung der Serie Schüco ADS80FR60 lediglich 80 mm und kann in einer Profilbreite von 59 oder 69 mm ausgeführt werden. Hochwertige Farbbeschichtungen machen die Brandschutzverglasung ADS80FR60 zu einem innovativen und hochwertigen System zum Einbau in mindestens hochfeuerhemmenden Wänden oder zur Erstellung von hochfeuerhemmenden Glaswänden.

Stellen Sie jetzt eine Anfrage
über unser Kontaktformular

Preisanfrage starten

Systemaufbau

Die Systemprofile der Brandschutzverglasung ADS80FR60 werden nach dem Verbund in unserem Unternehmen mittels Eckverbindern, T-Verbindern, speziellen Nagelsystem und einem zugelassenen 2-komponenten PU-Kleber zu einer Rahmenkonstruktion zusammengesetzt. EPDM-Dichtungen, Glashalter und dämmschichtbildende Dichtstreifen sorgen zusammen mit hochfeuerhemmenden Brandschutzgläsern unter Berücksichtigung der allgemeinen Bauartgenehmigung für optimale brandschutztechnische Eigenschaften. Eine werkseigene Produktionskontrolle gewährleistet eine entsprechende Prozesssicherheit und garantiert im Brandfall einen Raumabschluss für eine Dauer von 60 Minuten unabhängig von der Richtung der Brandbeanspruchung.

Das System Schüco ADS80FR60 dient zur Herstellung von inneren und äußeren Wänden bzw. zur Herstellung lichtdurchlässiger Teilflächen in inneren und äußeren Wänden die mindestens der Feuerwiderstandsklasse F60 entsprechen. Brandschutzverglasungen vom Typ Schüco ADS80FR60 können wie das System Schüco ADS80FR60 bis zu einer Höhe von 4500 mm ausgeführt werden. Die Scheibenabmessungen sind bis zu einer Größe von 1400 x 2500 mm zugelassen. Bei größeren Brandschutzverglasungen müssen daher Sprossen- und Riegelprofile (T-Profile) als glasteilende Trennung berücksichtigt werden. Anders als bei der feuerhemmenden Brandschutzverglasung Schüco ADS80FR60 sind auch die Glasleisten mit einem nichtbrennbaren Brandschutzisolator ausgerüstet. In der Außenanwendung also beim Einbau in äußeren Brandschutzwänden sind ausschließlich Brandschutzisoliergläser vom Typ Pilkinton Pyrostop zugelassen. Da das Profilsystem Schüco ADS80FR60 auch als Türsystem zugelassen ist, können innerhalb der Brandschutzverglasungen auch Brandschutztüren der Serie Schüco ADS80FR60 nach der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung Z-6.20-2160 des DIBt-Berlin eingesetzt und angeschlossen werden.

Brandschutzverglasungen sind national über allgemein bauaufsichtliche Zulassung bzw. allgemeine Bauartgenehmigungen geregelt. Damit ist die Verwendbarkeit bzw. Anwendbarkeit im Sinne der Landesbauordnung nachgewiesen. Die Brandschutzverglasung Schüco ADS80FR60 ist über die Zulassung Z-19.14-2443 des DIBt-Berlin nachgewiesen. Details zum Aufbau und den Anschlüssen sind in den Anlagen A+B zeichnerisch dargestellt.

Brandschutzglas

Die zulässigen Brandschutzgläser sind in der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung Z-19.14-2243 beschrieben. Während in der Innenanwendung in der Regel monolithische Brandschutzgläser eingesetzt werden, müssen bei einem Einbau in äußeren Brandschutzwänden Brandschutz-Isoliergläser eingesetzt werden. Sie können zwischen klar durchsichtigen Brandschutzgläsern und Brandschutzgläsern in matter Ausführung, zusätzlichen Schallschutz-, Einbruch oder Wärmeschutzanforderungen wählen. Jede Brandschutzverglasung wird werkseitig mit einem Prüfsiegel gekennzeichnet. Darüber lässt sich stets kontrollieren, ob es sich bei dem eingesetzten Brandschutzglas um ein für das System zulässiges Glas handelt. Gerne beraten wir Sie bei der Glaswahl und erklären Ihnen die möglichen Zusatzeigenschaften.

Folgende Brandschutzgläser können bei der Herstellung von Brandschutzverglasungen der Serie ADS80FR60 eingesetzt werden:

Verbundglasscheiben

SchücoFlam 60 C
Contraflam 60-3
Pilkington Pyrostop 30-1
Pilkington Pyrostop 30-2

Isolierglasscheiben

SchücoFlam 60 ISO C
Contraflam 60-3 IGU
Pilkington 60-1 Iso
Pilkington 60-2 Iso
Pilkington 60-3 Iso

Brandschutzglas Pilkington Pyrostop Zelenka Brandschutztechnik

Stellen Sie jetzt eine Anfrage
über unser Kontaktformular

Preisanfrage starten

Oberflächen und Farben

Für die Beschichtung unserer Brandschutzverglasungen stehen Ihnen die Beschichtungsarten der Pulverbeschichtung, Eloxal/Anodisierung oder Flüssiglackbeschichtung zur Auswahl. Die Auswahl der möglichen Farbtöne ist riesig. Am beliebtesten sind derzeit Farbtöne der RAL-, NCS- oder DB-Farbgruppen. Das Rohmaterial wird für die Beschichtung noch vor unserer Bearbeitung durch ein zertifiziertes Beschichtungsunternehmen in den gewünschten Farbtönen und Beschichtungsarten hochwertig veredelt. Über unsere Schüco FarbApp erhalten Sie an Beispieloberflächen einen visuellen Einblick über die verfügbaren Veredelungsarten möglichen Farbtöne.
Schüco Farb App starten | Oberflächen entdecken

Schüco Farb App
Schüco Farb App
Schüco Farb App
Schüco Farb App
Schüco Farb App
Schüco Farb App
Slider

Bauteilanschlüsse

Brandschutzverglasungen vom Typ ADS 80 FR 60 dürfen nach 4.3.1 der allgemeinen Bauartgenehmigung Z-19.14-2243 des DIBt-Berlin bei einer vertikalen Anordnung an folgende Bauteile anschließen:

  • Mauerwerkswände bestehend aus Mauerziegeln, Kalksandstein in einer Dicke von mindestens 15 cm
  • Mauerwerkswände aus Porenbetonsteinen in einer Dicke von mindestens 15 cm
  • Betonwände bzw. Stahlbetonwände in einer Dicke von mindestens 10 cm
  • Leichtbauwände in Metallständerbauweise in der Feuerwiderstandsklasse F60
  • Bekleidete Stahlbauteile der Feuerwiderstandsklasse F60 nach DIN 4102-4
  • Bekleidete Holzbauteile der Feuerwiderstandsklasse F60 nach DIN 4102-4
  • Klassifizierte Holzbauteile der Feuerwiderstandsklasse F60 nach DIN 4102-4

Montage

Brandschutzverglasungen vom Typ Schüco ADS80FR60 werden durch den Rahmen mit zugelassenen Dübeln oder Schrauben in das angrenzende Bauteil befestigt. Die entsprechenden Bohrungen werden unter Berücksichtigung der in der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung Z-19.14-2243 des DIBt-Berlin definierten Dübel- und Randabstände im Zuge unserer Produktion bereits vorgebohrt. Nach der Befestigung der Rahmenkonstruktion wird die umlaufende Bauteilfuge mit den nachfolgenden Baustoffen vollständig verschlossen:

  • Mörtel aus mineralischen Baustoffen
  • Nichtbrennbare Mineralfaser mit einem Schmelzpunkt über 1000 °C

SCHÜCO Firestop F90
Feuerwiderstandsklasse F90 nach DIN 4102-13
CNC
Einblick in unseren Maschinenpark
CNC
Einblick in unseren Maschinenpark
SCHÜCO Firestop F90
Brandschutzverglasung mit glasteilendem Riegel
SCHÜCO Firestop F90
Rohmaterial einer Brandschutzverglasung vor der Verarbeitung
SCHÜCO Firestop F90
Rahmen einer Brandschutzverglasung in der Produktion
Slider

Preisanfrage | Brandschutzverglasung

Starten Sie eine kurze, kostenlose und für Sie unverbindliche Preisanfrage für die Herstellung, Lieferung und Montage von Brandschutzverglasungen, geprüft nach DIN 4102-13. Wir senden Ihnen schnellstmöglich ein kostengünstiges Angebot und eine projektbezogene Schnittzeichnung zu. Grundrisse oder ähnliche Dokumente können Sie am Ende des Formulars ganz einfach hochladen und zur Angebotserstellung an uns übermitteln.


Bei einer gewünschten Lieferung oder einer Montage teilen Sie uns bitte nachfolgend die Postleitzahl und den Ort als Liefer- oder Montageadresse mit


Laden Sie bei Bedarf Skizzen, Grundrisse oder Fotos hoch

FAQ | Fragen und Antworten ...

Können Profile aufgedoppelt werden?

Das aufdoppeln der Profile ist gemäß Anlage 2.4 der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung Z-19.14-2243 des DIBt-Berlin möglich.